Zum Inhalt springen

Herz und Kreislauf

Herzinfarkt und weitere Risiken erkennen und vermeiden

Der akute Herzinfarkt ist häufig das erste Symptom einer Herzkranzgefäßerkrankung. Die Arteriosklerose des Herzens schreitet nämlich oft unbemerkt voran, und Risiken sind den Patienten häufig nicht bekannt.

Um das Herzinfarktrisiko individuell zu bestimmen sind zunächst allgemeine Risikofaktoren wichtig. Diese eruieren wir mit Ihnen in einem ausführlichen Anamnesegespräch.

Je nach Ihrer Gesundheitssituation erfolgt eine individuell angepasste Stufendiagnostik, wobei oft die kardiologische Basisdiagnostik ausreicht. Im Falle spezieller Fragestellungen kann mittels MRT oder CT eine genauere Risikoabschätzung erfolgen.

    MRT des Herzens

    Bei entsprechender Vorgeschichte, Beschwerden oder auffälligen Befunden kann sich evtl. noch eine MRT des Herzens anschliessen. Diese Untersuchung dauert ca. 1 Stunde.

    Hier finden Sie weitere Informationen zum MRT des Herzens.

    CT des Herzens

    Bei Vorliegen entsprechender Risikofaktoren und bei unklaren Brustschmerzen kann eine CT des Herzens empfehlenswert sein. Diese Untersuchung dauert zirka 20 Minuten. Weitere Informationen zum CT des Herzen.

    Hier finden Sie weitere Informationen zum CT des Herzens.

    Behandlungsfelder der Herz- Kreislaufdiagnostik/Stoffwechselstörungen:

    • Koronare Herzerkrankung
    • Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko
    • Bluthochdruck
    • Arteriosklerose
    • Diabetes mellitus
    • Fettstoffwechsel